Frühling lässt sein blaues Band…

Und, wisst ihr wie Eduard Mörikes Gedicht weitergeht? Wer’s in der Schule noch nicht gelernt hat, kann hier mal einen Versuch starten. Es kommt doch irgendwie immer gut an, wenn man wenigstens ein berühmtes Gedicht auf Lager hat (aufgepasst Jungs: vor allem die Mädchen stehen drauf!). Also, hier nochmal zum auswendig lernen:

Frühling läßt sein blaues Band
Wieder flattern durch die Lüfte
Süße, wohlbekannte Düfte
Streifen ahnungsvoll das Land
Veilchen träumen schon,
Wollen balde kommen
Horch, von fern ein leiser Harfenton!
Frühling, ja du bist’s!
Dich hab ich vernommen!

Hach, ist das nicht schön? Klar, im 19. Jahrhundert ging’s noch etwas schwülstiger zu, aber im Grunde sagt es doch genau das, was wir gerade alle denken: Ich will Frühling!! Wir könnten uns jetzt an eine Gedichtanalyse wagen, aber dann würdet ihr wahrscheinlich einschlafen. Das überlassen wir also mal den Lehrern und schauen und lieber an, was dieses Gedicht eigentlich mit dem Dakine Shop zu tun hat: Mörike (und Dakine) zeigen euch nämlich beide die ersten Vorbotendes Frühlings, denn der Dakine Shop hat die neue Kollektion online!

Und passend zum blauen Band und den Veilchen (Blumen übrigens, kein blaues Auge) im Gedicht, hat Dakine alle möglichen Blauschattierungen in der Rucksackkollektion. Von den tiefen Blautönen, über königsblaue Akzente bis hin zum Komplettlook des Musters Blue (wie passend!). Tja, auch die Franzosen und Italiener haben den Trend schon seit langem erkannt (und die gelten ja bekanntlich als richtungsweisend in Sachen Mode), so heißen deren Fußballnationalmannschaften aufgrund der Trikotfarbe „Les Bleus“ („Die Blauen“) beziehungsweise „Squadra Azzurra“ („Azurblaue Mannschaft“). Auch die Mädels-Kollektion von Dakine zeigt viele Blautöne: Lavendelblau, Türkisblau oder Spahirblau. Jetzt fehlt nur noch das Badebecken-Blau des Schwimmbads und wolkenloses Himmelblau und der Sommer kann beginnen.